Solidarität, Selbsthilfe und Selbstverwaltung zeichnen den modernen Genossenschaftsgedanken aus, der Mitte des 19 Jahrhunderts von Hermann Schulze-Delitzsch und Friedrich Wilhelm Raiffeisen begründet wurde. Im Banksektor und im Wohnungsbau ist die „eingetragene Genossenschaft“ besonders erfolgreich, aber auch in vielen anderen Bereichen.

Ein Jubiläum ist eine gute Gelegenheit, den Mitglieder und der Öffentlichkeit Identität und Tradition des genossenschaftlichen Unternehmens näher zu bringen. Unser Historikerteam wertet Archive, Genossenschaftsregister und Zeitzeugengespräche aus, um das ganz Besondere herauszustellen.

Die Historiker-Genossenschaft lebt den Genossenschaftsgedanken und ist der Unternehmensform „eG“ besonders verbunden. Sie unterstützt wissenschaftliche Tagungen und Vorlesungsreihen und ihre Mitglieder veröffentlichen wissenschaftliche Beiträge zur Genossenschaftsgeschichte.

 

Zögern Sie nicht, uns anzusprechen…
Jede Geschichte ist individuell und benötigt ein speziell zugeschnittenes Angebot.
Kontaktieren Sie uns gerne, um sich unverbindlich beraten zu lassen.
Per E-Mail oder per Kontaktformular.
 

Wir stellen Ihnen unser Leistungssprektrum vor:

Erfahren Sie mehr über die Vorlesungen zur Genossenschaftsgeschichte:

Erfahren Sie mehr über die Tagungen zur Genossenschaftsgeschichte:

Diese Webseite benutzt Cookies um bestimmte Funktionen bereitstellen zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können die Annahme von Cookies in Ihrem Browser deaktivieren. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen