Archive | Februar, 2012

Stiftung für Flutopfer von 1962

Zur Versorgung der Hinterbliebene gründete Sozialsenator Ernst Weiß die Flutopfer-Hinterbliebenen-Stiftung von 1962. Anlässlich des 50. Jahrestages der Katastrophe hat die Stiftung ihre Geschichte von der Historiker-Genossenschaft eG aufarbeiten lassen. Dazu der Autor Dr. Holger Martens: „Mit großem Einsatz haben Politiker und Behördenmitarbeiter für schnelle und unbürokratische Hilfe gesorgt. Einen Teil der Spendengelder in einer Stiftung anzulegen, um den Opfern dauerhaft zu helfen, war eine sehr vorausschauende Einscheidung.“ Herausgeber der Broschüre ist die Flutopfer-Stiftung von 1962, Hamburger Straße 152, 22083 Hamburg.

Die e.G. – eine Idee macht Geschichte

In der Februar-Ausgabe des Verbands-Magazins würdigt der Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (VdW) Rheinland Westfalen die Genossenschaftsidee mit einem Artikel zur Geschichte des Genossenschaftswesens. „Die ca. 370 Neugründungen in 2011  zeigen, dass der Genossenschaftsgedanke lebendig ist. Erfolgsstories von Genossenschaften, die seit 100 oder sogar 150 Jahren bestehen, müssen dokumentiert und für die Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden,  damit sich diese großartige Idee weiter entwickelt“, so der Autor Dr. Holger Martens, Historiker und Vorstand der Historiker-Genossenschaft eG. Zum Artikel: VerbandsMagazin 2/2012

 

EDEKABANK dokumentiert Geschichte

Die EDEKABANK AG, die 2014 auf eine 100-jährige Geschichte zurückblicken kann, hat die Historiker-Genossenschaft eG beauftragt, die Bankgeschichte einschließlich der Geschichte der EDEKA ZENTRALE und des EDEKA Verbands umfassend zu erforschen. Dazu Dr. Holger Martens: „Die Geschichte der EDEKA ist ein beeindruckendes Beispiel für die Nachhaltigkeit der Genossenschaftsidee. Aus ganz bescheidenen Anfängen mit zwischenzeitlich enormen Schwierigkeiten hat sich die EDEKA-Gruppe zum größten Lebensmittelhandelsunternehmen in Deutschland entwickelt.“ 9 regionale EDEKA-Genossenschaften mit 4.500 selbstständigen EDEKA-Kaufleuten als Mitglieder bilden den Kern des Erfolgs.

Interview zur Genossenschaftsgeschichte

Die führende Fachzeitschrift „Die Wohnungswirtschaft“ widmet sich in der Februar-Ausgabe 2012 anlässlich des Internationalen Jahres der Genossenschaften der Geschichte der Wohnungsbaugenossenschaften.

Christian Hunziker führte dazu ein Interview mit dem Genossenschaftshistoriker Dr. Holger Martens: Durch Selbsthilfe die Lebenssituation verbessern

Eine Idee macht Geschichte

Weltweit sorgt der Genossenschaftsgedanke für mehr Selbstverwaltung und mehr Selbstbestimmung. Seit Generationen verbinden Millionen von Menschen die Genossenschaftsidee mit dem Bestreben nach einer Verbesserung der Lebenssituation durch gemeinsames Handeln auf der Basis der Selbsthilfe. Die UNO hat das Jahr 2012 zum Internationalen Jahr der Genossenschaften ausgerufen.

Die Historiker-Genossenschaft eG lebt die Genossenschaftsidee und macht die Genossenschaftsgeschichte erfahrbar. Die Historiker-Genossenschaft eG unterstützt an der Universität Hamburg die Ringvorlesung Wohnungsbaugenossenschaften , die Sonderausstellung genossenschaftlicher Wohnungsbau in Hamburg im Museum der Arbeit und die Tagung zur Genossenschaftsgeschichte im Warburg-Haus, Hamburg, am 9./10.11.2012.

weitere Informationen zum Internationalen Jahr der Genossenschaften unter:

http://www.genossenschaften.de

Diese Webseite benutzt Cookies um bestimmte Funktionen bereitstellen zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können die Annahme von Cookies in Ihrem Browser deaktivieren. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen